Herzlich begrüßen wir Sie
auf unserer

SEITE DES MONATS
April 2007

 

Die Karwoche und das Osterfest sind der Höhepunkt des ganzen Kirchenjahres. Die Mitfeier der Liturgie der "Heiligen Drei Tage" ist wie ein Vergrößerungsglas: wir sehen in aller Deutlichkeit was Gott in Jesus Christus für uns tut. ER ist ganz Gott und ganz Mensch. ER hat unser Menschsein angenommen - außer der Sünde -, um an unsere Stelle zu treten und den Weg durch den Tod ins Leben zu eröffnen.

ER dient - Er wäscht uns die Füße

ER betet
- ER trägt alle Angst der Menschheit in die Geborgenheit im Willen Gottes

ER leidet - ER trägt das Kreuz und durchleidet alles menschliche Mißgeschick an Verachtung, Überforderung, körperlichen und seelischen Schmerzen...

ER schreit - ER schreit die Verlorenheit der sündenbeladenen Menschheit ins Herz des Vaters

ER stirbt - ER nimmt unseren Tod an und löst seine Tödlichkeit auf

ER schweigt - ER geht durch den Nullpunkt und berührt alle "toten Punkte" unseres Lebens

ER lebt - ER ist auferstanden, um uns Sein Neues Leben anzubieten und mit uns zu sein bis ans Ende der Welt.

ER liebt - ER liebt jede(n) von uns bis zur Vollendung ...

In den 50 Tagen der Osterzeit dürfen wir uns einüben, als erlöste Menschen zu leben. Der Tod hat keine letzte Macht mehr über uns und das Sterben inmitten des Lebens erweist sich als Durchgang zu neuer Qualität, zu einem "Leben in Fülle" (Joh 10,10).

Dieses "Leben in Fülle" wünschen wir Ihnen!

Im großen Netz des Gebetes sind wir Ihnen verbunden, wenn wir an Ostern in das Halleluja einstimmen dürfen.

 

Archiv der Seitens des Monats
Mai

Juni
Juli/August
September
O
ktober
November
Dezember
Januar 2007
Februar 2007
März 2007